Navigation Kopfzeile
www.garten-sitzkissen.de

Endspiel daheim gegen Marl-Hüls!

Endspiel daheim gegen Marl-Hüls!
Lupe
Nach dem 2:2 in Ennepetal braucht der ASC 09 aus dem letzten Heimspiel gegen Marl-Hüls 3 Punkte, um eine Chance auf den Verbleib in der Oberliga zu haben.

Ein Sieg ist also Pflicht, um sich die Chance auf den Klassenerhalt zu bewahren. Dabei braucht das Team die Unterstützung von allen Fans, von ganz Aplerbeck!

Sonntag 15 Uhr im heimischen Waldstadion geht es um alles!
 
Auf geht´s ASC 09!

4:2 Heimsieg gegen Neuenkirchen!

4:2 Heimsieg gegen Neuenkirchen!
Lupe
Podehl, Brümmer, Braja und Schaffer!

Aplerbecks Offensive traf 4x im so wichtigen Spiel im Waldstadion gegen Neuenkirchen, einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen. Der ASC 09 zwar mit der kämpferischen Einstellung, aber spielerisch erst mal nicht auf der Höhe. Aus dem Nichts dann die wichtige Führung für die Heimelf. Simatos Freistoß von der Halblinken Seite fand, straff hereingebracht den Kopf von Torjäger Maxi Podehl (Foto), und dessen Kopfballwischer fand den Weg  ins lange Eck. Die Gäste danach leicht angeschlagen wurden gleich noch einmal kalt erwischt. Kevin Brümmer schloss einen schnellen Konter eiskalt ab. 2:0 zur Pause.
Danach, wie in Hamm, 10 grausige Minuten. Aplerbeck verspielte die Führung. Völlig unnötig gab es erst einen umstittenen Strafstoß und direkte danach mit dem 2:2 die eiskalte Dusche für die Elf von Coach Adrian Alipour.
Die Spielaritmetik sprach für die Gäste aus Neuenkirchen. Sie waren zurück im Spiel. Der ASC 09 zeigte jedoch einmal mehr in dieser Saison eine herausragende Moral. Statt zu hadern legt man den Schalter noch einmal auf Offenisve. Aplerbeck wollte den Sieg und bekam ihn. Santi Braja schloss von der Strafraumgrenze ab und markeirte das 3:2. Der eingwechselte Daniel Schaffer nutzte die Lücken in Neuenkirchens Team kurz vor dem Ende und traf zur umjubelten 4:2 Entscheidung. Wahnsinn!  

Tiefschlaf nach der Pause bringt 1:2 Niederlage in Hamm!

Der ASC 09 bot eine kämpferische erste Halbzeit in Hamm, beim möglichen Aufsteiger in die Regionalliga, und verdiente sich ein 0:0 zur Pause.
Diese dauerte anscheinend zu lange, denn der ASC 09 Dortmund stand zwar auf dem Platz, war mit den Gedanken aber noch in der Kabine. Vor allem die Defensive stand 10 Minuten völlig neben sich. Per Doppelschlag gelang Hamm zwei Tore aus dem Nichts. Zwar kämpfte der ASC 09 tapfer, und kam auf 1:2 heran. Doch zum Ausgleich langte es nicht mehr.
Das Spiel ist ein Spiegelbild der Saison und ein Markenzeichen dieser Oberliga Westfalen. Fehler werden in dieser ausgeglichenen Liga sofort bestraft. Lässt man auch nur ein par Prozent an Leistung nach, so verliert man ein Spiel, egal welches Team da einem gegenüber steht.

Simatos in Top-Form! 2:2 gegen Rhynern!

Simatos in Top-Form! 2:2 gegen Rhynern!
Lupe
Es war das erwartet schwere Heimspiel gegen ein Top-Team der Liga. Mit dem ersten richtig guten Angriff ging der ASC 09 in Führung. Ermias SImatios dribbelte sich auf der linken Seite druch und legte am Ende klug auf Kevin Brümmer quer. Der ließ sich nicht lange bitten und schoss zum 1:0 ein. Der Gast hatte mehr vom Spiel aber keine nennenswete Großchance

Nach der Pause dann die Reaktion des Gastes. Die eingewechselten Offensivkräfte Gambino und Goesecke drehten das Spiel nach Stellungsfehler in der ASC 09 Defensive auf 2:1 für Rhynern. Auch Aplerbeck konnte von der Bank her nachlegen. Schaffer, Podehl und Schwarz brachten eine Menge Schwung in die Offensive. Das wurde belohnt. Rhanerns Keeper klärte mehrfach überragende. Am Ausgleich konnte der dann aber auch nichts machen. Simatos, Aplerbecks junger Nachwuchsstürmer, hämmerte den Ball in der 82. zum 2:2 in den linken oberen Winkel. Verdient! Danach hätte der ASC 09 auch noch gewinnen können. Doch Brümmer, Schwarz und Schymaniak vergaben die Chancen. Leide! Am Ende eine hochklassige gerechte Punkteteilung.

Halbzeit und Ermias Simatos bringen die Wende! 1:1 in Beckum!

Halbzeit und Ermias Simatos bringen die Wende! 1:1 in Beckum!
Lupe
Es war ein Spiel im Kampf gegen den Abstieg. Beide Teams lieferten sich in Halbzeit eins, auf einem unwürdigen Oberliga Platz, ein zerfahrenes und schwaches Spiel. Diesen Sandplatz einen Kunstrasen zu nennen wäre echt zu viel des Guten. Unfassbar!
Der ASC 09 war nicht richtig im Kampfmodus. Coach Adrian Alipour haderte mit der zu passiven Zweikampfführung und mangelnder Laufbereitschaft seines Teams. Die Gastgeber waren jedoch kein Deut besser. Ein kapitaler Black Out im Defensivverhalten brachte Beckum per Kopfball die Führung "aus dem Nichts". Der ASC 09 danach ein wenig angenockt. Alle ersehnten die Halbzeit, und die Fans eine Brandrede des Coaches in dieser Pause.
Die hatte es dann wohl auch gegeben. Der ASC 09 kam in einem verbesserten Modus aus der Pause. Als dann der junge Ermias Simatos (Foto) in die Begegnung kam, da kam auch neuer ersehnter Schwung über die Außen in die ASC Offensive. Einen tollen Konter schloss er nach brilliantem Brümmer Pass zum längst überfälligen Ausgleich ab. Danach war der ASC 09 dem Sieg nahe. Kein Vorwurf an Simon Rudnik, der einen an Simatos verhängten Strafstoß ans Aluminim schoss. Pech! Danach kam auch noch Beckum noch einmal auf. Der ASC 09 am Ende mit einem 1:1 in Beckum.
4 Punkte aus der englischen Osterwoche lassen auf den Klassenerhalt hoffen. Es gilt sich aber weiter konzentriert und voll motiviert in den Kampf um den Klassenerhalt zu schmeißen. Auch kommende Woche daheim gegen Rhynern.

Termine:

Abstand
28.05.17
ASC 09- Marl/Hüls

02.07.17
Saisoneröffnung
und ab 15 Uhr
ASC 09 - BvB 09 II
Abstand
pic

Partner Fußball

pic
Abstand
Partner Fußball:
Abstand

Unterstützt von ihrem Dachspezialisten:

Abstand

Trainingspläne

pic
Abstand

Trainingszeiten für Wald- und Emscherstadion

Abstand

Anstoßzeiten

pic
Abstand

Die Anstoßzeiten vom Wochenende

Abstand