Navigation Kopfzeile
www.garten-sitzkissen.de

Podehl Doppelpack lässt ASC 09 im Derby jubeln!

Podehl Doppelpack lässt ASC 09 im Derby jubeln!
Lupe
Vor gut 700 Zuschauern im Eisschrank Emscherstadion zeigte der ASC 09 Dortmund eine bärenstarke Leistung.

Von Beginn an sah man der Alipour Elf an, dass Sie den Derbysieg unbedingt wollte. Leidenschaft, Zweikampf und Tempo - alles war da! Nach einem langen hohen Pass in die Spitze nahm ASC 09 Torjäger Maxi Podehl (Foto) den Ball in der Luft akrobatisch an und vollendete gekonnt zum 1:0 in der 20. Minute. Ein tolles Tor und die verdiente Führung auf Kunstrasen.  Brünninghausen fand in Halbzeit eins überhaupt kein Mittel und verbuchte überhaupt keine echte Torchance. Anders die Heimelf: Podehl hatte eine zweite Chance und bei Buckesfelds Kopfball hatten viele den Torjubel schon auf den Lippen.
Brünninghausen brachte nach der Pause Dominik Behrend und dadurch wurde der Gast dann auch zwingender. Mit einem tollen Schuss gelang Apo, dem ehemaligen Aplerbecker, der Ausgleich. Wer nun dachte das Spiel könnte kippen sah sich getäuscht. Der ASC 09 blieb stets gefährlich und wollte den Sieg. Simatos Zuspiel nahm Torjäger Maxi Podehl direkt auf und zeigte mit dem umjubelten 2:1 einmal mehr seine Extraklasse. Dem Torjäger war es auch vergönnt in Vertretung von Kevin Brümmer die Aplerbecker Kapitänsbinde zu tragen. Die Binde schien ihn zu beflügeln.

Insgesamt muss man an dieser Stelle die mannschaftliche Geschlossenheit hervorheben. Der ASC 09 war auf allen Positionen stark und feiert einen verdienten Derbysieg und mit Platz 2 in der Oberliga Westfalen ganz sicher schöne Weihnachten!  ToC

Coach Adrian Alipour verlängert beim ASC 09 Dortmund

Coach Adrian Alipour verlängert beim ASC 09 Dortmund
Lupe

Eine tolle Nachricht für den gesamten ASC 09 Dortmund und große Freude rund um das Wald- und Emscherstadion in Aplerbeck.

Diese Entscheidung kommt jedoch keineswegs überraschend, ist es doch die logische Konsequenz der positiven Entwicklung des Teams unter der Leitung seines Trainers.

Maßgeblich trägt die Oberliga-Mannschaft des ASC 09 heute die Handschrift von Adrian Alipour.  Aplerbecks Trainer hat großen Anteil daran, dass der ASC 09 am Ende der letzten Saison überhaupt noch die Chance hatte die Oberliga zu halten. Bei seinem Amtsantritt war der ASC 09 fast schon hoffnungslos abgeschlagen und für viele quasi schon abgestiegen. Mit Leidenschaft, großem Engagement und eiserner Disziplin hat er eine nicht für möglich gehaltene Entwicklung und Aufholjagd eingeläutet.

Der ASC 09 Dortmund ist heute, nach der Hinrunde, neben dem FC Kaan Marienborn das Überraschungsteam der Oberliga Westfalen. Was für eine Entwicklung! Für den Verein, aber auch für Adrian selbst war die weitere Zusammenarbeit bis ins Jahr 2019 schnell eine klare Sache. Die Philosophie und Ausrichtung auf junge hungrige Talente aus der Umgebung zu setzen passt einfach zusammen.  Der ASC 09 Vorstand Fußball ist begeistert von den Leistungen seines Trainers und natürlich auch von der Vertragsverlängerung.

Unserem Coach wünschen wir auch weiterhin ein glückliches Händchen und Ihm und seiner Mannschaft ganz viel Erfolg! 


Sonntag Schweizer Allee - Nachholspiel gegen Aheln

Sonntag Schweizer Allee - Nachholspiel gegen Aheln
Lupe
Am Sonntag findet um 14:30 Uhr an der Schweizer Allee auf Kunstrasen das Nachholspiel des ASC 09 Dortmund in der Oberliga Westfalen gegen RW Ahlen statt.

Vor Wochen war es wegen der kurzfristigen erheblichen Refenfälle, und daraus folgender Unbespielbarkeit des Rasens im Waldstadion abgesagt worden.

Mit RW Ahlen kommt ein Regionalligabsteiger ins Emscherschtadion. Ahlen ist seiner Favoritenrolle in der Liga bislang nicht gerecht worden. Dabei sind sich alle Experten ob der Qualitäten des Kaders einig. Aplerbeck hofft natürlich, dass diese Möglichkeiten auch am Sonntag in Ahlen - und damit die drei Punkte in Dortmund bleiben.


2:1 Heimsieg des ASC 09 über Herne!

2:1 Heimsieg des ASC 09 über Herne!
Lupe
Nervenaufreibend! So das Oberligaspiel des ASC 09 gegen Westfalia Herne auf dem Kunstrasen an der Schweizer Allee.
Aus 4 Großchancen in Hälfte eins machte die Heimelf zwei Treffer. Ermias Simatos (Foto) und Torjäger Maxi Podehl trafen zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 2:0. Immer wenn es spielerisch schnell ging war der Gast überfordert. Kevin Brümmer hatte vor der Pause das vorentscheidende 3:0 auf dem Fuß. Der Gast hatte in Hälfte eins keine nennenswerte Torchance. Herne spielte eigentlich immer hohe und weite Bälle auf Ihre körperlich robusten und großen Spieler.
Dazu war von Beginn an viel Härte im Spiel. Es war dazu extrem hektisch und leider ließ sich die Heimelf davon in Halbzeit zwei anstecken. Der Schiri hatte ein wahrlich schweres Amt an diesem Tag. Zwei mal gelb/rot für Herner Akteure brachten eine zweifache Überzahl, die der ASC 09 jedoch nicht nutzen konnte. Ganz im Gegenteil: bei der Heimelf ging bis auf Kampf nichts mehr! Den Aplerbeckern Jungspunden fehlte da die Erfahrung. Der Gast warf nun alles nach vorne. Von Unterzahl war nichts zu sehen. Als Kevin Brümmer dann für ein Foul an der Mittellinie etwas umstritten glatt rot sah, da witterte der Gast einmal mehr seine Chance. Die kam auch! Ferati brachte Herne auf 1:2 heran. Der ASC 09 wurde jedoch für sein großes Engagement belohnt und behielt die drei Punkte daheim an der Emscher!

Termine:

Abstand
17.12. - 14:30 Uhr
Kunstrasen Schweizer Allee
ASC 09 - FC Brünningh.


Abstand

Danke an...

Abstand

 

 

Weltweit aktiv in Dortmund
zu Hause!
Abstand
pic

Partner Fußball

pic
Abstand
Partner Fußball:
Abstand

Unterstützt von ihrem Dachspezialisten:

Abstand

Anstoßzeiten

pic
Abstand

Die Anstoßzeiten vom Wochenende

Abstand