Navigation Kopfzeile

Oberliga, 8. Spieltag: ASC 09 Dortmund - TVE Netphen 25:29 (10:13)

(13.11.2017) Vergangenes Wochenende hatten wir den TVE Netphen zu Gast an der Schweizer Allee. Netphen reiste mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 6:6 Punkten, die allerdings allesamt in eigener Halle gesammelt wurden, an. Dass das Team aus dem Siegerland unbedingt auch die ersten beiden Auswärtspunkte auf dem Konto verbuchen wollte, wurde quasi von Spielbeginn an deutlich. 
Abstand

Zwar konnte der ASC 09 jeweils durch Annika Kriwat zum 1:0 und2:1 vorlegen, dann aber bestimmte Netphen die Partie. Neun torlosen AplerbeckerMinuten standen sieben Gegentreffer gegenüber. Schon in dieser Anfangsphase wardeutlich zu sehen, dass die gewohnte Bissigkeit in der Abwehr fehlte und dassdas Angriffsspiel statt von Spielfreude von Ideenlosigkeit und Fehlwürfengeprägt war. Obwohl sich das Team während der Trainingswoche explizit auf die Ballgewinn orientierte Deckung der Gäste vorbereitet hatte, wurden Fehlpässe wieam Fließband produziert, die meist direkte Gegenstoß-Tore nach sich zogen. Nachdem Zwischenstand von 3:10 nach gut siebzehn Minuten berappelte sich dieMannschaft von ASC 09-Coach Tobi Genau etwas und kämpfte sich durch zweiGegenstoß-Tore von Annika Kriwat und einen Treffer von Sara Gesing zurück insSpiel. Netphen ließ sich davon allerdings kaum beeindrucken und zog angetriebenvon der starken Franziska Haupt, die erstmals in einem Ligaspiel eingesetztwurde, wieder auf 7:13 davon. Kurz vor der Pause gelang es Vivi Busse mit einemschnellen Doppelschlag den Rückstand ein wenig schmelzen zu lassen, sodass beimStand von 10:13 die Seiten gewechselt wurde.

Wer gehofft hatte, dass der ASC 09 in den zweiten dreißigMinuten seine gewohnte Leistung abrufen würde, wurde enttäuscht. Statt mit einer Aufholjagd begann die zweiteHalbzeit mit einer Verletzung von Sara Gesing, für die die Partie danachbeendet war. Netphen hingegen knüpfte an die bisher gezeigte Leistung an undhatte das Spiel weiterhin absolut unter Kontrolle. Dementsprechend war diezweite Hälfte von einem immer wiederkehrenden Muster geprägt: Netphen erspieltesich einen Vorsprung von sechs bis sieben Toren, der ASC 09 bäumte sich auf undkonnte auf drei bis vier Tore verkürzen, ehe Netphen wieder am Drücker war.Beim 23:26 durch Carolin Hohloch nach 55 Minuten kam ein letztes Mal Spannungauf, die der TVE aber mit drei weiteren Toren in Folge schnell wieder zunichte machte.

Unterm Strich steht mit dem 25:29 die erste Heimniederlageder Saison. Keiner im Dortmunder Team kam an seine Normalform heran, währendsich die Gäste aus Netphen phasenweise in einen Rausch gespielt hatten. Vorallem die beiden Rückraumspielerinnen Franziska Haupt und Hannah Kania bekamder ASC 09 zu keinem Zeitpunkt in den Griff, sodass diese beiden Spielerinnen amEnde gemeinsam 21 Tore erzielt hatten. Mit der Niederlage geht der Verlust der alleinigen Tabellenführungeinher, sodass nun Everswinkel aufgrund des bisher gewonnen direkten Vergleichsauf Platz 1 steht. Das Team wird die Niederlage im Training aufarbeiten und amkommenden Sonntag bei der SG Menden Sauerlandwölfe 2 alles geben, umWiedergutmachung zu betreiben und die nächsten beiden Punkte einzufahren.

 

ASC 09 Dortmund: Möllmann, Schübbe (Tor); Liese, Kriwat (5),Busse (5/3), Stachel (3), Rynas (4), Premm, Hohloch (5/1), S. Gesing (1),Delere, K. Gesing (1), Esterhaus, Feldmann (1)

Abstand

Kontakt

Tobias Genau
E-Mail: tobias_genau@web.de
Mobil: 0160-96427911


Frank Schuchardt
E-Mail: FSchuchardt1701@yahoo.de
Mobil 0163-4766175:

Abstand

Trainingszeiten

Dienstag, 19:00 - 20:30 Uhr, Sporthalle Aplerbeck 1

Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr, Sporthalle Scharnhorst

Donnerstag, 20:30 - 22:00 Uhr, Sporthalle Aplerbeck 1
Abstand