Navigation Kopfzeile

Damen 1 sind zurück an der Oberliga-Spitze - Herren 1 punkten im Hammer Krimi!


Spielführerin Maren Rynas (9/1) und Annika Kriwat (8) erzielten beim 37:29-Erfolg der Damen 1
in Menden fast die Hälfte der ASC 09-Tore.

Der Siebenmeter zum 30:30-Endstand unserer männlichen A-Jugend gegen Ahlen im Video:
Hier auf den Pfeil >klicken!


(19.11.2017) Unsere 1. Damenmannschaft ist nach dem 37:29 bei der SG Menden Sauerland 2 zurück an der Oberliga-Tabellenspitze, die Herren 1 wissen nach dem 31:31 bei ASC Hamm-Westfalen 3 nicht so richtig, ob sie sich nun freuen oder ärgern sollen, mischen aber weiter an der Landesliga-Spitzengruppe mit. Unterm Strich war es ein erfreuliches Wochenende für die Handball-Teams des ASC 09. Die Zusammenfassung:

Abstand
Es war genau die richtige Antwort auf die schwache Vorstellung beim 25:29 gegen Netphen: In Menden bog unsere Damen 1 gleich wieder auf die Erfolgsspur ab. Und da der vorübergehende Tabellenführer Everswinkel am Vorabend in Bergkamen gepatzt hatte, kehrte das Team von Tobias Genau mit dem 37:29 (16:14) mit 14:4 Punkten auch gleich auf Platz 1 zurück. Jetzt punktgleich mit Bergkamen. Vor allem unser starker Rückraum mit Maren Rynas (9/1), Annika Kriwat (8) und Maike Esterhaus (6) trumpfte in Menden auf. Nach umkämpfter erster Halbzeit setzte sich der ASC 09 zwischen der 44. und 47. Minute mit einer 5:0-Serie vom 24:20 zum 29:20 entscheidend ab.


Umkämpft war auch das Gastspiel der Herren 1 in Hamm – allerdings bis zur Schlusssirene. Nach 7:4-Führung (9.) und 7:10-Rückstand (15.) lag die Mannschaft von Henning Becker zur Pause mit drei Treffern zurück (19:22). Nach dem Wechsel steigerten sich unsere Jungs in der Abwehr, ließen nur noch neun Gegentreffer zu und führten sechs Minten vor dem Ende sogar mit 31:29. Dramatisch dann die Schlussminute: Erst vergab Hamm 30 Sekunden vor dem Ende beim Stand von 31:31 einen Siebenmeter. Zehn Sekunden vor Schluss scheiterte dann ASC 09-Kapitän Marc Bradtke, der zuvor neun von zehn Strafwürfen verwandelt hatte, von der „Marke". So blieb es beim Unentschieden – und der ASC 09 bleibt mit 13:5 Punkten auf Schlagdistanz zum Führungsduo aus Ahlen und Höchsten. Vor Weihnachten stehen jetzt noch die beiden Heimderbys gegen Oespel-Kley und Brechten an.


Erfolgreich war auch die 2. Herrenmannschaft. Nach dem vierten Sieg in Folge – 28:18 gegen den TV Eintracht Lütgendortmund weist das Team zur Saisonhalbzeit in der 1. Kreisklasse 9:7 Punkte auf. Die 2. Damenmannschaft hingegen unterlag in ihrem bereits letzten Spiel des Jahres 2017 mit allerletztem Aufgebot bei der HSG Wetter/Grundschöttel mit 21:34, liegt mit 5:11 Zählern auf Platz acht der Landesliga und muss 2018 schnell Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.


Solche Probleme hat die 3. Damenmannschaft nicht. Sie liegt nach dem 32:14 beim TuS Bommern 2 mit 9:5 Punkten auf Platz zwei der Kreisklasse.


Und auch unsere weibliche B-Jugend durfte jubeln. Sogar zweimal innerhalb von 44 Stunden. Nach dem 30:11 am Freitag gegen Brambauer folgte am Sonntag ein 15:12 gegen Coesfeld. Es war bereits der dritte Sieg in Folge. Als Vierter der Oberliga-Vorrunde hat das Team bei 8:8 Punkten jetzt plötzlich sogar wieder Chancen auf die Qualifikation für die Endrunde. Die männliche A-Jugend erkämpfte sich durch einen von Timo Stöwhase verwandelten Siebenmeter drei Sekunden vor dem Ende mit allerletztem Aufgebot und personellen Leihgaben aus der B-Jugend ein hochverdientes 30:30 gegen die JSG HLZ Ahlen und sammelte ihren vierten Oberliga-Punkt ein. Hingegen verlor die männliche B-Jugend in der Verbandsliga gegen Eintracht Hagen 2 nach Sechs-Tore-Führung ein Spiel, das man eigentlich gar nicht verlieren konnte. Statt sich mit 11:7 Punkten in die Spitzengruppe vorzudrängeln, dümpelt die Mannschaft nunmehr mit 9:9 Zählern im Mittelfeld umher.

(ausführliche Berichte folgen auf den Teamseiten)

Abstand

Webmaster


 
Fragen, Kritik, Vorschläge zur Homepage der ASC 09 Handballer?
 
Schickt einfach eine Mail mit eurem Anliegen an

Abstand