Navigation Kopfzeile

#Heimspieltag_09: Klare Siege nach bärenstarkem Finish von Damen 1 und Herren 1


Ganz starke Leistung: Torfrau Jana Möllmann war beim 25:18 gegen Everswinkel der
große Rückhalt unserer 1. Damenmannschaft.


HIER GEHT'S ZUM VIDEO-INTERVIEW MIT KAPITÄN MARC BRADTKE NACH DEM 38:29-SIEG GEGEN BRAMBAUER AUF UNSEREM YOUTUBE-KANAL!!!


(28.01.2018) Und schon wieder so ein Heimspieltag zum „Mit-der-Zunge-Schnalzen!" Unsere Damen 1 besiegten Everswinkel mit 25:18 und verteidigten die Tabellenführung in der Oberliga. Unsere Herren 1 besiegten Brambauer mit 38:29 und rückten auf Platz zwei der Landesliga vor. Unsere Damen 2 besiegten bei der Premiere des neuen Trainers Siegfried Motzki-Biele die HSG Lüdenscheid mit 34:29 und glichen ihr Punktekonto in der Landesliga (11:11) aus. Das alles und noch viel mehr in unserer Wochenend-Zusammenfassung:

Abstand
Fünffacher Torschütze beim Sieg der Herren 1: Tim Nimmesgern
Fünffacher Torschütze beim Sieg der Herren 1: Tim Nimmesgern

Es war ein hartes Stück Arbeit, das unsere 1. Damenmannschaft gegen den letztjährigen Vizemeister SC DJK Everswinkel verrichten musste, ehe die Revanche für die 25:28-Hinspielniederlage perfekt war. Nach dem 9:9 (25.) zog die Mannschaft von Tobias Genau zwar auf 15:10 (35.) davon. Doch die Gäste nutzten einen Durchhänger des ASC 09 zu Ausgleich und Wende – 16:17 (50.). Dann aber zündete der Herbstmeister die Rakete und brannte ein 9:0-Feuerwerk zum 25:17. Annika Kriwat (7), die auch in der Deckung bärenstarke Kathrin Premm (6) sowie Maren Rynas und Vivien Busse (je 4) waren die erfolgreichsten Torschützinnen. Matchwinnerin aber war Torfrau Jana Möllmann, die eine ganz starke Vorstellung zeigte. Mit 24:4 Punkten führen unsere Damen die Oberliga-Tabelle weiter an. Das Aufstiegsrennen läuft auf ein packendes Duell mit dem einzigen verbliebenen Verfolger TVE Netphen (22:6) hinaus.

Unsere Herren 1 werden nicht verfolgt – sie sind seit dem Wochenende ihrerseits erster Verfolger von Spitzenreiter SG Ahlen 2. Da Borussia Höchsten im Derby beim AV Dorstfeld die dritte Niederlage in Folge hinnehmen musste, rückten unsere Jungs durch den letztlich klaren 38:29-Erfolg über den VfL Brambauer mit nunmehr 21:7 Punkten auf Platz zwei der Landesliga vor. Lange Zeit sah es nicht nach einer so klaren Angelegenheit aus. Erst nach dem 21:20 (39.) konnte das Team von Henning Becker, das auf Niklas Grotemeyer, Marco Schilling und Matthias Wittland verzichten musste, dafür aber konditionell deutliche Vorteile hatte, zum 27:21 (46.) vorentscheidend absetzen. Neben Kapitän Marc Bradtke (12/8) glänzte auch Tim Nimmesgern (5) als Torschütze. Fynn Mosel überzeugte als Aushilfs-Kreisläufer und Stand-By-Spieler Hannes Janssen sprang erstmals in dieser Saison ein und gab vor allem der Deckung viel Stabilität.


Unsere Damen 2 rückten mit dem dritten Sieg in Folge in der Landesliga auf Rang fünf vor. Viel wichtiger: Bei 11:11 Punkten hat das Team, das beim 34:29 erstmals von Siegfried Motzki-Biele gecoacht wurde, ordentlich Puffer zur Abstiegszone. Hannah Trippe (10/4) und Doro Kurdow (9) waren die erfolgreichsten Torschützinnen.

Sieg auch für die Damen 3, die nach dem 31:28 gegen Schüren 2 mit 11:5 Punkten auf Platz drei der Kreisklasse liegen. Hingegen mussten sich die Herren 2 in der 1. Kreisklasse gegen den Tabellennachbarn TV Germania Marterloh mit einem 29:29-Unentschieden zufrieden geben.


Riesenpech hatte unsere männliche A-Jugend, die gegen HSV Minden-Nord in der Schlussphase eine 28:25-Führung verspielte, mit 28:29 in Rückstand geriet und in der letzten Sekunde am Pfosten scheiterte. Anstelle des zweiten Saisonsieges in der Oberliga stand somit eine weitere sehr unglückliche Niederlage. Leistung und Einstellung aber stimmten beim Team von Tim Knoche. Derweil schraubte unsere männliche B-Jugend ihre Erfolgsserie mit dem 25:22-Zittersieg beim Tabellenvorletzten TV Gladbeck auf 11:1 Punkte und belegt mit 20:10 Zählern den fünften Verbandsliga-Rang.


(ausführliche Berichte folgen auf den Teamseiten)

Abstand

Abstand
Er hat Kreisläufer gelernt, spielt beim ASC 09 eigentlich im Rückraum, überzeugte aber gegen Brambauer als Aushilfs-Kreisläufer: Fynn Mosel
Er hat Kreisläufer gelernt, spielt beim ASC 09 eigentlich im Rückraum, überzeugte aber gegen Brambauer als Aushilfs-Kreisläufer: Fynn Mosel

Abstand

Webmaster


 
Fragen, Kritik, Vorschläge zur Homepage der ASC 09 Handballer?
 
Schickt einfach eine Mail mit eurem Anliegen an

Abstand