Navigation Kopfzeile

Geschafft: Annika Kriwat kämpft um EM-Medaillen!


Annika Kriwat steht im Aufgebot der Polizei-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Göppingen.


(11.02.2018) HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, Annika Kriwat: Die Rückraumspielerin und Top-Torschützin unserer 1. Damenmannschaft steht im Kader von Trainer Rudi Fritsch für die Polizei-Europameisterschaft vom 13. bis 18. März in Göppingen. Beim zweiten Sichtungs- und Vorbereitungslehrgang in der vergangenen Woche in Eutin an der Ostsee schaffte Annika den Sprung unter die 16 Spielerinnen, die bei der EM um Medaillen kämpfen dürfen.

Abstand

Es war ein langer, harter und steiniger Weg vom ersten Trainingslager in Barsinghausen über die zweite Sichtung, bei der zunächst noch einmal fünf Spielerinnen hinzukamen. Auch in Eutin standen neben zahlreichen Trainingseinheiten wieder drei Testspiele auf dem Programm – durchweg gegen Drittligisten. Zweimal mischte Annika Kriwat mit: bei den Siegen am Dienstag gegen die HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen (28:22) und am Donnerstag gegen SV Henstedt-Ulzburg (37:22); beim 31:24 gegen den TSV Travemünde hatte die ASC 09-Spielerin Pause.


„Das Niveau in der Mannschaft ist wirklich sehr hoch", sagt Annika. „Deshalb konnte sich vor der Bekanntgabe der Nominierung am Freitag niemand sicher sein." Letztlich hat wohl auch ihre Vielseitigkeit den Ausschlag gegeben, denn Bundestrainer Rudi Fritsch hat Annika Kriwat nicht nur im Rückraum, sondern auch auf Außen eingesetzt.


Ab Anfang März wird es nun ernst für die Polizistin. Vom 5. bis 9. steht ein letztes Trainingslager in Göppingen auf dem Programm. Dabei soll sich der 16er-Kader einspielen und den Feinschliff holen, um dann bei der EM in den Kampf um Edelmetall eingreifen zu können. Die deutsche Mannschaft trifft in der Vorrunde auf Frankreich (13. März), die Schweiz (14. März) und Ungarn (15. März.) Drei Spiele binnen drei Tagen – und wenn das Team das Halbfinale erreicht, folgen nach einem Ruhetag am Finalwochenende zwei weitere Partien.


Ein strammes Programm, aber wer Annika Kriwat kennt, kennt auch ihren Ehrgeiz und Kampfgeist. Sie wird alles daransetzen, mit der Polizei-Nationalmannschaft erfolgreich abzuschneiden – und am Saisonende mit dem ASC 09 in die 3. Liga aufzusteigen.


WIR DRÜCKEN für das Eine wie das Andere KRÄFTIGST DIE DAUMEN!!!


Abstand

Webmaster


 
Fragen, Kritik, Vorschläge zur Homepage der ASC 09 Handballer?
 
Schickt einfach eine Mail mit eurem Anliegen an

Abstand