Navigation Kopfzeile
www.gastronomie-moebel-24.com
Intro

Den ersten Titel 2016/17 haben die Damen des ASC 09 bereits eingefahren: Am letzten August-Wochenende wurden sie zum sechsten Mal in Folge und zum siebten Mal in den zurückliegenden acht Jahren Dortmunder Stadtmeister! Als neutraler Handball-Fan kann man das langweilig finden. Wir finden es, mit Verlaub, ganz großartig, denn als bodenständiger und im Dortmunder Süden fest verwurzelter Verein gehen die Stadtmeisterschaften mit der maximalen Seriösität an.

Die erste kleine Enttäuschung ist allerdings auch schon verarbeitet: Im Pokal kam das ebenso frühe wie knappe und unnötige Aus (22:23) gegen den Nachbarn und Oberliga-Konkurrenten TuRa Bergkamen.

Mit Tobias Genau steht ein neuer Trainer an der Linie unserer 1. Damen-Mannschaft. Ihm steht ein im Kern eingespielter Kader zur Verfügung, mit dem er „aus einer gefestigten Deckung temporeichen Handball spielen" lassen möchte. Zwar ist die Damen-Oberliga für den ehemaligen Höchstener Herren-Coach noch Neuland. Dafür kennen seine Spielerinnen das sportliche Umfeld umso besser. Seit 2011 gehört der ASC 09 nun der vierthöchsten Spielklasse an – mit einer Unterbrechung: dem Drittliga-Gastspiel 2014/15.

Insgesamt ist der ASC 09 im Damenbereich breit aufgestellt. Die 2. und 3. Mannschaft gehen in der Bezirksliga Ruhrgebiet bzw. in der Kreisliga auf Punktejagd. Und auch im weiblichen Nachwuchs stellt der ASC 09 in jeder Altersklasse eine Mannschaft, wenn auch – zugegeben – nicht immer auf dem Leistungsniveau, das wir anstreben. In der Saison 2016/17 steht daher ganz klar die individuelle und mannschaftliche Weiterentwicklung im Fokus. Ziel ist es, dass sich unsere Talente über viel Spaß im Training und Erfolge in den Spielen das Selbstbewusstsein erarbeiten, um im nächsten Frühjahr wieder höhere Ziele anzustreben.

Fotos: Energischer Einsatz bei Vivien Busse, Damen 1 (oben), und Patricia Radestock, Damen 2 (unten).


Abstand
twitter  |  facebook  | schrift groesser  |  schrift kleiner  |  top  |  drucken
Abstand