Navigation Kopfzeile
 

 
Willkommen auf der Seite des Bikeparks Aplerbeck
 

Helft mit, die Lines instand zu halten.
Bei weichem Untergrund, also immer wenn eure Reifen Spuren hinterlassen, bitten wir euch, den Park nicht zu nutzen.

Gepflegt wird der Park von einigen Freiwilligen aus der Region und weiteren Umgebung. Respektiert deren Arbeit, vermeidet Schäden und sammelt euren Müll wieder ein. Mülleimer stehen zur Verfügung.
 
 Bitte bei jedem Besuch zunächst die Strecken besichtigen.

Durch witterungsbedingte Schäden oder Umbauten sind Veränderungen zur bekannten Strecke jederzeit möglich und erfordern eine andere Fahrweise.

No Action without Protection!
Auf der gesamten Anlage besteht ohne Ausnahme Helm und Protektoren-Pflicht.
Bitte Handschuhe, Knie-Schienbein- und Ellenbogen-Protektoren, sowie Oberkörper-Protektoren mit Rückenschutz tragen.
 
Fernsteuer- (RC) Autos:
Die Anlage wird in der letzten Zeit auch vermehrt von Leuten mit RC-Autos genutzt. Leider reiben die kleinen Verbrenner die Strecken-Oberflächen stark auf und zerstören damit den Brechsandbelag derart, dass Wasser eindringt und die Witterungsbeständigkeit zerstört wird.

Weist bitte die Fernsteuerer dieser Geräte auf dieses Problem hin und bitten sie ausdrücklich, das Gelände nicht weiter zu nutzen. Die Beschilderungen enthalten entsprechende Texte, die den Einsatz motorisierter Fahrzeuge untersagen.

 

 

Bike Jam - Tag der offenen Tür im Bikepark Aplerbeck

Bike Jam - Tag der offenen Tür im Bikepark Aplerbeck
Lupe
Am 12.05.2017 heißt es die neue Bikesaison 2017 willkommen zu heißen und dieses mit einem Bike Jam gebührend zu feiern.
Wo geht das besser als im frisch gepflegten Bikepark Aplerbeck?
Auf und neben dem Gelände des Parks gibt es für alle sportbegeisterten Kinder, Jugendliche und jung gebliebenen Bürger viele interessante Angebote rund um das Thema Fahrrad und Bikesport.
Neben verschiedenen Rennen auf der Bikefläche werden die Verkehrswacht Dortmund, das Jugendamt Dortmund und der ASC 09 Dortmund für einen abwechslungsreichen und sportlichen Nachmittag sorgen.
Das Team der Jugendfreizeitstätte Berghofen bietet eine geführte Radtour für Jung und Alt durch den Aplerbecker Wald an, auf dem Gelände der Verkehrswacht Dortmund steht ein Fahrradsimulator bereit und für das leibliche Wohl sorgt die Jugendabteilung des ASC 09 Dortmund.
Langeweile wird dank des vielfältigen Programms nicht aufkommen – Fahrräder nicht vergessen!


Termin:
12.05.2017
ab 14.00 Uhr
Rund um den Bikepark Aplerbeck an der Benediktinerstraße – (Hausnummer 82) in Aplerbeck

Pfeil mehr info

Jugendliche bauen Bike-Park

Jugendliche bauen Bike-Park
Lupe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitglieder der Mountainbikeabteilung des ASC 09 Dortmund engagieren sich ehrenamtlich

Noch stehen auf dem Gelände Bauzäune und Bagger, bald sind die Arbeiten jedoch beendet: Die Mountainbike-Strecke an der Benediktinerstraße nimmt Gestalt an.


Pfeil mehr info

Umbauarbeiten am Bikepark Aplerbeck

Mit Beginn der Sommerferien starten die Umbauarbeiten im Bikepark Aplerbeck an der Benediktinerstraße. Während der Bauzeit bleibt das hintere Areal im Bikepark für eine öffentliche Nutzung gesperrt.

Grundlage der Umbauarbeiten ist ein Konzept, das das Team vom Büro für Kinder- und Jugendinteressen im Jugendamt gemeinsam mit Jugendlichen der Mountain Bike-Abteilung des ASC 09 Dortmund entwickelt hat. Im Zuge der Arbeiten mit ehrenamtlicher Unterstützung beteiligen sich die Jugendlichen.

Während der Bauzeit bleibt das hintere Areal im Bikepark für eine öffentliche Nutzung gesperrt. Um die Beachtung der Hinweisschilder wird dringend gebeten.

Die Eröffnung der neuen Anlage wird voraussichtlich im August mit einer Veranstaltung stattfinden. Da die Umbauarbeiten und der Baufortschritt sehr witterungsabhängig sind, steht der genaue Termin der Wiedereröffnung noch nicht fest, wird jedoch rechtzeitig bekannt gegeben.


Pumptrack – einfach nur ein Rundkurs???

Pumptrack – einfach nur ein Rundkurs???
Lupe

Jeder kennt es, immer wieder schwappen neue Trends aus Amerika über den großen Teich in Richtung Europa. Oft genug handelt es sich dabei um Sachen, die im europäischen Kulturkreis keinen Anklang finden und genau so schnell verschwinden wie sie gekommen sind.

Ähnlich war es auch mit den Pumptracks. Die ersten Pumptracks entstanden irgendwann zwischen den 70ern und 80ern in Amerika, allerdings handelte es sich dabei zum Teil noch um BMX-Strecken.

Richtig bekannt wurden die Rundkurse mit ihren rhythmischen Wellen- und Kurvenkombinationen durch den legendären Mountainbikefilm „Earthed 2", in dem sich der Australier Mick Hannah in seinem Garten in schier endlosen Runden ohne eine Kurbelumdrehung durch eben solch einen Pumptrack katapultiert.

Vielleicht ist beim Lesen bereits ein erster Eindruck entstanden, um was es sich bei einem Pumptrack handelt. Kurz zusammengefasst: Ein Pumptrack ist ein Rundkurs, der aus Steilkurven und Wellen besteht. Dieser Rundkurs ist so gebaut, dass es ohne jegliches Treten und nur durch ziehen und drücken am Lenker gefahren werden kann. Die Geschwindigkeit resultiert einfach nur aus effektivem ziehen und drücken am Lenker. Aus der Geschwindigkeit des Fahrers resultiert am Ende auch die Schwierigkeit des gesamten Pumptracks – je schneller gefahren wird, desto schwieriger wird die Strecke.

Ziel ist es, sich so geschmeidig mit seinem Mountainbike über den Kurs zu bewegen und aus den Kurven und Wellen so viel Energie wie möglich zu gewinnen um immer mehr Geschwindigkeit zu generieren.


Pfeil mehr info

Links / Infos

Partner des Bikeparks Aplerbeck

Abstand
 
   
 
   
 
   
 
  
 
  
 
  
 
  
 
   
 
  
Abstand