Navigation Kopfzeile

Tour-Kodex

Wer mit uns Bike-Spaß haben will, muß sich an ein paar Spielregeln halten, die Ihr hier aufgelistet findet:

Wir nehmen Rücksicht auf Natur und andere Waldbesucher und halten uns an unsere 11 goldenen Umweltregeln (siehe unten).

Wir hören auf unseren Tourguide. Wer vorheizt und nicht an der nächsten Kreuzung wartet, hat Pech gehabt. Vorheizer werden nicht gesucht.

Jeder fährt auf eigene Gefahr, das heißt, der ASC 09 Dortmund haftet nicht für Schäden, die aus Fahrfehlern oder Materialfehlern entstehen.

Wir hetzen nicht (über) Langsamere.


Pfeil mehr info

Die grundlegenden Fahrtechniken

Die grundlegenden fahrtechnischen Fähigkeiten eines Mountainbikers umfassen weit mehr, als nur einfache Kurven-, Brems- oder Abfahrttechniken. Auch die ökonomische Tretbewegung, die grundlegende und wichtigste Technik beim Radsport, muss immer wieder trainiert werden. Nachfolgend sind die grundlegenden Techniken aufgelistet, die für jeden Mountainbiker wichtig sind und erlernt bzw. ständig trainiert werden sollten:


Pfeil mehr info

Perfektes Training

Pauschale Ratschläge für eine solche Vorbereitung zu geben, ist gar nicht so einfach, da die meisten von Ihnen beim Radsport unterschiedliche Ziele verfolgen. Die einen wollen in mäßigem Tempo lange Touren gut überstehen – zum Beispiel 150 – 200 km in einem Tempo von 25 bis 30 km/h. Andere nehmen sich vor, Alpenpässe zu überwinden. Mittlerweile werden in fast allen Radsport-Disziplinen auch Etappenfahrten angeboten. Etappenfahrer müssen im Gegensatz zu Radsportlern, die Eintages-Touren oder –Rennen bestreiten, die besondere Fähigkeit entwickeln, sich über Nacht regenerieren zu können. Sowohl was die verlorenen Nährstoffe, als auch die anderen Körper-Funktionen betrifft. Dazu sind nicht alle Radsportler gleich gut geeignet. Bei den Profis unterscheidet man ja auch zwischen den „Klassiker-„ und „Rundfahrt-Spezialisten“. Man kann diese Fähigkeit aber bis zu einem gewissen Grad trainieren.

Pfeil mehr info

Herzfrequenz

Die Ausdauer spielt nicht nur im Radsport sondern auch im täglichen Leben eine große Rolle. Eine mangelnde Ausdauer wirkt sich allgemein ungünstig sowohl auf die Effektivität des sportlichen Trainings als auch auf die Leistungsfähigkeit im Alltag aus. Darüber hinaus fördert eine gute Ausdauer-Leistungsfähigkeit eine rasche Regenration nach sportlicher oder beruflicher Belastung. Das ist ein wichtiger Aspekt. Last but not least muss heute der Ausdauer aufgrund ihrer vorbeugenden (präventiven) Wirkung im Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen ein hoher Stellenwert eingeräumt werden.

Pfeil mehr info

Trainingsprogramme

Hier werden die gängigsten Trainingsprogramme kurz vorgestellt. Diese Zusammenfassung stützt sich auf Ausdauertrainier Radsport von Hottenrott & Zülch (1998).


Pfeil mehr info

Mustertrainingsplan (Nov. - Jan.) für die Wintersaison: 4-Wochen-Zyklus

Bei dem Plan ist natürlich festzuhalten, dass der persönliche Tagesablauf (Arbeit, Schule, Familie, Freunde etc.), die eigenen Saisonziele und das Wetter zu beachten sind und der Radsport dementsprechend eingeplant wird. Das Grundprinzip steht aber: im Winter die Grundlagenausdauer schulen und auf den nötigen achten - immer wieder Wechsel zwischen Belastung und Erholungneue Reize setzen und ab Februar einenneuen Plan entwerfen, der auch intensivere Einheiten wie z.B. KA und EB enthält. Sollte das Wetter so schlecht sein, dass kein Rad gefahren werden kann, wird Laufen als Alternative empfohlen. Weiteres entnehmt bitte dem Plan - beachtet bitte auch die Legende am Ende.


Pfeil mehr info

Megaphasen-Konzept

Kein Sportler, egal ob Spitzen- oder Hobby-Sportler, kann das ganze Jahr über kontinuierlich Höchstleistung erbringen, sprich am Limit trainieren. Um ein Training intelligent und möglichst effizient durchzuführen, bedarf es also eines speziellen Systems, das jeweils nach Belastungsnormativen aufgeteilt ist. Nur so wird man immer zielgenau trainieren und keine unnötige Zeit verschwenden.
Pfeil mehr info

Trainingsmethoden

Die folgenden Trainingsmethoden bilden das Grundgerüst bzw. die Bausteine unseres Konzepts eines modernen Radsport Trainings: 
Pfeil mehr info

Regeneration

Wer Sport treibt, ist eine Person, die von ihrem Körper Leistungen fordert. Diese Leistungen sind im Sport zum großen Teil an mehr oder weniger anstrengende Bewegungen des Körpers gebunden. Um diese Leistungen gut bewältigen zu können, muss sich der Körper stets in einem gesunden und voll funktionsfähigen, d. h. leistungsbereiten Zustand befinden.
Pfeil mehr info